Kategorien
Tagebuch

Urlaubsorte und Frieden

Reisen ist eine großartige Möglichkeit, andere Länder, Kulturen und deren Menschen kennenzulernen. Das gilt zwar besonders für Reisende, aber ironischerweise genauso für den typischen Urlauber. Der typische europäische Urlaubsort ist im Grunde ein großes Ballungsgebiet mit Hotels, Restaurants, Cafés, Geschäften, Casinos und Nachtclubs. Am Flughafen, am Strand, im Café und in der Hotellobby trifft man auf deutsche Urlauber ebenso wie auf britische, französische, niederländische, schwedische, italienische, dänische, polnische, russische, schweizerische, spanische, türkische, ukrainische, norwegische und manchmal sogar auf amerikanische oder asiatische Touristen.

Abgesehen von einigen kleinen Beschwerden, dass die Russen und Engländer zu viel trinken und zu viel feiern, genießen alle Menschen ihren Urlaub miteinander. Die Russen greifen die Briten nicht mit Barhockern an, nur weil ihr Premierminister ihren Präsidenten beschuldigt hat (Die Ausnahme bestätigt die Regel). Die Menschen möchten friedlich zusammenleben. Sie wollen miteinander leben. Und alle wollen die Zeit, die sie in ihrem Urlaub haben, in vollen Zügen genießen.

Dies gilt sowohl auf Mikroebene (das Urlaubsziel) als auch im globalen Kontext (unsere Welt). Die Menschen wollen leben und ihr Leben genießen. Das Ziel ist es, Konflikte zu minimieren, um das Gute zu steigern. Das Urlaubsland zeigt, dass der Normalbürger, Wadym, Ilker, Marius und Fernando keine sinnlosen Kriege mit anderen Nationen führen oder einander für dummes Zeug beschimpfen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu