Kategorien
Tagebuch

Fünf deutsche Minuten

Eineinhalb Stunden sind eine Menge Zeit. 

Zum Beispiel habe ich heute meine Frau bei der Policia Nacional in Santa Cruz de Tenerif abgesetzt. Sie musste ein kleines Detail ihres Namens korrigieren. Ich dachte, das sei eine Aufgabe von 5 Minuten. Fünf „deutsche“ Minuten, muss ich jetzt hinzufügen.

Aus fünf „deutschen“„spanische“ Minuten wurden über 90 „spanische“ Minuten. Sie musste vor dem Gebäude warten, dann auf den richtigen Sachbearbeiter warten, dann musste sie noch diskutieren, was eigentlich offensichtlich war, bis sie dann endlich fertig war.

Aber das war noch nicht genug. Stattdessen musste sie erneut warten. Diesmal im Wartebereich. Sie musste warten, bis die Anliegen aller anderen Menschen, die mit ihr warteten, bearbeitet waren. Erst dann wurden sie zum Ausgang begleitet.

Nachdem ich zwei Monate hier gelebt habe, denke ich, dass Spanien ein bisschen wie Deutschland ist.

Es gibt viel Bürokratie, aber man benötigt zusätzlich Zeit und Geduld. 

Spanien ist effektiv – aber nicht effizient.

Spanien ist wie Deutschland, nur eben ohne den Stress.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu